Schritt 3 – Installation von Divi

Als näxhster Schritt steht nun die Installation von Divi 3.0 an, dabei mußt Du dich zwischen dem Divi-Theme oder dem Divi-Plugin entscheiden.

Wenn Du  Deine WordPress-Seite erstellt hast mußt Du nun noch überlegen, wie Du Divi einsetzen möchtest, dazu stehen Dir zwei verschiedene Möglichkeiten offen.

Wenn Du bereits ein Theme gefunden hast, oder schon mal eun cooles Theme gekauft hast, dann kannst Du das auch weiter benutzen und Divi als Plugin installieren. Hast Du noch kein Theme für Deine WP-Seite eingebunden, dann würde ich das Divi-Theme verwenden.

Die Funktionsvielfallt ist im Divi-Plugin und Divi-Theme fast identisch. In beiden Fällen steht der Divi-Builder und Visual-Editir zur Verfügung, nur einmal mit Deinem vorhanden Theme und einmal mit dem Divi-Theme.

Ich persönlich habe mich dazu entschieden, in den meisten Fällen gleich auf das Divi-Theme zu bauen, da ich damit die besten und flexibelsten Optionen habe um meine Webseiten modern und lukratiiv zu gestalten.

Was Du über Divi im Vorfeld beachten solltest

Wenn Du ein bereits Theme mit anderen Pagebuildern, wie Visual Composer oder ähnliches vwerndest, kann das  dann Probleme mit dem Divi-Builder geben. Grundsätzlich ist der Divi-Builder als Plugin für fast alle WP-Themes kompatibel, jedoch beißt sich das oftmals mit Visual Builder oder Visual Composer Plugins, die von vielen Themes eingesetzt werden.

Beachte also folgende Regeln bei der Installation von Divi als Plugin:

  • Hast Du ein eigenes Theme oder ein vorhandenes Theme, dann verwende das Divi-Plugin
  • Prüfe vorher in den Plugins, ob dort Pagebuilder oder Visual-Composer aktiv geschaltet sind
  • Erstelle eine Sicherungskopie von deiner Installation und Deiner Datenbank
  • Prüfe ob Du auf VC oder ähnliche Plugins verzichten könntest
  • Check einmal ob Du das Theme was Du installiert hast wirklich brauchst, oder ob Du es nicht auf Divi-Theme wechseln könntest
  • Meist werden nur wenige Komponeten von VC verwendet und diese lassen sich in fast allen Fällen ebenso mit dem Divi-Builder nachstellen

Im Video siehst Du wie Divi grundsätzlich funktioniert, Nach diesem Schema sollte es bei allen Webseiten so oder so ähnlich möglich sein.

Wenn Du Dir unsicher bist ob und wie Du Divi in Deine bestehende WordPress-Weiseite einbauen kannst, dann buche einen Divi-Installation-Support bei uns. Dann wird ein Webdesign-Fachmann zuert Deine Seite prüfen und wenn möglich die Installation von Divi als Plugin oder Theme, bei Dir vornehmen

Divi Installation vom Profi

Wenn Du Dir die Installation von Divi nicht zutraust, oder Du unsicher bist, ob und wie Du Divi in Deine bestehende WordPress-Webseite einbauen kannst, dann buche ein Divi-Suupport-Paket bei uns und ein Profi nimmt Dir die Arbeit komplett ab.

Buche ein Divi-Support-Paket für die Installation 

Divi Rabatte einfahren

Divi ist eine kostenflichtige Erweiterung für WordPress und eine Investition, die sich schnell amotisiert. Divi wird ständig weiter entwickelt und fast wöchentlich um neue Funktionen oder Layoutpacks erweitert.

Divi kannst Du als Jahreslizenz oder als Lifetime-Lizenz erwerben und wer sich jetzt entscheidet, bekommt sogar noch 20% Rabatt

zum nächsten Schritt

Inhalte und Medien einfügen